Navigation und Suche der Universität Osnabrück

International visitors


Hauptinhalt

Topinformationen

Forschung

Forschungstätigkeit am Lehrstuhl

Die Forschungstätigkeiten umfassen – jeweils mit rechtsvergleichenden und internationalen Bezügen – vor allem das

Wettbewerbs- und Kartellrecht

Schwerpunkte: deutsches, europäisches und US-amerikanisches Kartellrecht, Recht des unlauteren Wettbewerbs, Rechtsfragen einer internationalen Wettbewerbsordnung

Gesellschaftsrecht

Schwerpunkte: Kapitalgesellschaftsrecht, Konzernrecht, Rechtsfragen der Unternehmensfinanzierung, Übernahmerecht (WpÜG)

Bank- und Kapitalmarktrecht

Schwerpunkte: Börsenrecht, Verhaltenspflichten von Wertpapierdienstleistungsunternehmen, Schadensersatzhaftung wegen fehlerhafter Kapitalmarktkommunikation, Verbote des Insiderhandels sowie der Kurs- und Marktpreismanipulation, sonstige kapitalmarktbezogene Verhaltenspflichten nach dem WpHG

Zivilrecht

Schwerpunkte: Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, besondere Vertriebsformen (§§ 312 ff. BGB) und Verbraucherschutz

 

 

Aktuelle Forschungsprojekte
einschließlich am Lehrstuhl betreuter Dissertationen

 

Wettbewerbs- und Kartellrecht

Schadensersatzpflichten bei Kartellverstößen

Kartellrechtliche Grenzen für Einkaufskooperationen

Erwerb immaterieller Vermögensgegenstände in der deutschen, europäischen und US-amerikanischen Fusionskontrolle

Produktinnovation und Behinderungsmissbrauch

Die Wasserversorgung aus kartellrechtlicher Sicht

Marktmissbrauch durch Prämien- und Rabattsysteme

Kartellrechtliche Compliance 

Gesellschaftsrecht

Öffentlichrechtlicher Rechtsschutz der Zielgesellschaft und ihrer Aktionäre in Übernahme­situationen

Die Beaufsichtigung öffentlicher Wertpapiererwerbs-, Übernahme- und Pflichtangebote

Die Durchbrechungsregel (§ 33b WpÜG) im neuen deutschen Übernahmerecht

Rückerwerbslose Aktien - ein Modell für das deutsche Aktienrecht?

Der Deutsche Corporate Governance Kodex - Funktionen und Durchsetzungsmechanismen im Vergleich zum britischen Combined Code

Das Andienungsrecht des Aktionärs

Der Beirat einer mittelständischen GmbH als Instrument guter Unternehmensführung

Neuordnung des Kapitalschutzes in der GmbH?

Geschäftsführerhaftung in der Europäischen Privatgesellschaft

Bank- und Kapitalmarktrecht

Kommentar zum WpHG

Das Wertpapierdarlehen

Die Beeinflussung von Börsenkursen - Kurspflege und Marktmanipulation

Veräußerungsbeschränkungen für Aktionäre – lockup-Vereinbarungen und restricted securities

Die Prospekthaftung im „grauen“ Kapitalmarkt

Die aufsichts- und zivilrechtliche Behandlung von Zuwendungen im Sinne des § 31d WpHG

Die Verwendung des Ratings zur Regelung des Kapitalmarktrechts

Zivilrecht

Zinsänderungsklauseln in der AGB-Kontrolle